Erfolg sichern.

Wir wissen, dass selbst optimal eingesetzte Systeme im Laufe der Zeit aufgrund der Verschiebung von Geschäftsprioritäten, wirtschaftlichen Bedingungen oder Mitarbeiterfluktuation immer weniger optimal genutzt werden.


Aegis bietet Audits der Installationen an, damit die Kunden sichergehen können, dass sie auch weiterhin den größtmöglichen Nutzen aus ihrer Investition in unsere Software ziehen.

Diese Audits bestehen u. a. aus:

  • Überprüfung des Fertigungssystems
  • Umfragen zur Zufriedenheit der Endnutzer
  • Manager- und Stakeholder-Interviews
  • Aktuelle Systemnutzung gegenüber Vorgaben aus dem Statement of Work
  • Evaluierung der System-Infrastruktur

Um die Wirksamkeit eines Systems in einer Fertigung effektiv bewerten zu können, muss man zunächst die kritischen Pfadbausteine verstehen, die vorhanden sein müssen, um mit einem unternehmenskritischen System erfolgreich zu sein. Die folgende Grafik zeigt eine Hierarchie der fünf wichtigsten Punkte, die Aegis bei einem Audit des aktuellen Status einer Installation prüft:


Hierarchie der fünf Schlüsselelemente eines Audits


Hierarchy of the Five Key Aegis Audit Elements diagram

Vergrößern


Ein erfahrener Aegis-Auditor verbringt ca. 1,5 Tage vor Ort, um eine detaillierte Auswertung der aktuellen Systemnutzung durchzuführen. Der Auditor fasst seine Erkenntnisse anschließend in einem formellen Bericht zusammen und präsentiert diese. Der Bericht enthält Beobachtungen, Bedenken und Vorschläge für Bereiche, in denen Korrekturmaßnahmen erforderlich wären. 30 Tage nach der Prüfung gibt es eine Telefonkonferenz, um sicherzustellen, dass der Kunde den Empfehlungen entsprechend handelt und wenn nötig um weitere Hilfestellungen zu leisten.