Apr 11, 2017

Aegis präsentiert FactoryLogix, die branchenführende Lösung im Best-In-Class-Bereich Materialwirtschaft, bei der SMT 2017 in Nürnberg

Aegis präsentiert FactoryLogix, die branchenführende Lösung im Best-In-Class-Bereich Materialwirtschaft, bei der SMT 2017 in Nürnberg

 

Aegis Software verkündet die Vorstellung der neuesten Generation von FactoryLogix Manufacturing Execution Software (MES) auf der SMT in Nürnberg vom 16-18 Mai 2017. Hier demonstriert Aegis, wie FactoryLogix in herausragender Art und Weise seine Kunden in ihrem Bestreben voranbringt, mit einer einzigartigen allumfassenden Lösung hinsichtlich Materialwirtschaft, Betriebsabläufe effizient zu steuern. Aegis erläutert auch, wie das Unternehmen die Connected Factory Initiative des IPC dabei unterstützt, Maschinendaten ohne proprietäre Schnittstelle standardmäßig zu entwickeln, um so die Vorteile von Industrie 4.0 unserer Industrie zugänglich zu machen.

Seit mehr als 17 Jahren arbeitet Aegis an der Seite von Kunden daran, Produktionsdaten anzugleichen, um dadurch messbare Erfolge in Bezug auf beschleunigte Herstellungsprozesse, Kontrolle und Transparenz zu erzielen. Die neueste Version von FactoryLogix, die auf der diesjährigen SMT vorgestellt wird, enthält ein erweitertes Logistik Modul, welches eine eingehende Qualitätskontrolle erleichtert, das Warenlager und den Versand übersichtlicher und insgesamt kontrollierbarer macht, die Betriebsmittelplanung vereinfacht und in Echtzeit für völlige Transparenz hinsichtlich des Materialbestands innerhalb des Unternehmens sorgt.

Aegis möchte Sie herzlich dazu einladen, unsere Rolle im weltweiten Rennen um die Erlangung der Vorteile von Industrie 4.0 zu diskutieren. Obwohl das Konzept Industrie 4.0 in den vergangenen Jahren viel Aufmerksamkeit erfahren hat, sind die technischen Ansätze dahingehend bisher lediglich proprietärer Natur und stark eingeschränkt.

Seit der Gründung der Connected Factory Initiative des IPC haben sich über 30 der weltweit führenden Software-, Maschinenbau-, Fertigungsunternehmen und Sensoranbieter zusammen geschlossen, um gemeinsam einen Schnittstellenstandard für Maschinendaten zu entwickeln, der als Connected Factory Exchange (CFX), bekannt ist.

Jason Spera, Geschäftsführer von Aegis und Mitvorsitzender des IPC CFX Komitees, erläutert: “Da die Fertigungsindustrie nun das Potential von Daten mit Hilfe von Technologien, die mit Industrie 4.0 in Zusammenhang stehen, freisetzen will, ist Aegis sehr stolz darauf, den IPC bei der Entwicklung von offenen und freien Datenstandards unterstützen zu dürfen. Die Anwesenheit von Aegis auf der diesjährigen SMT Nürnberg spiegelte das globale Interesse der Industrie wieder, die Fabrik zu digitalisieren und aufzuzeigen, was Hersteller durch den weiteren Ausbau der Konnektivität von Daten erreichen können.”

Wir laden Sie herzlich zu einem Besuch des Aegis Messestandes #4-150 bei der SMT in Nürnberg ein, damit Sie mehr über dieses faszinierende Thema erfahren können.

For additional information contact:

Deb Geiger
VP, Global Marketing
Phone: +1 215.773.3571 x 1106
Email: [email protected]