Mar 27, 2019

Aegis Software räumt auf der SMTconnect 2019 alle kritischen Hindernisse für Industrie 4.0 aus dem Weg

Erlangen, Deutschland — Aegis Software, ein weltweiter Anbieter von Manufacturing Execution Software (MES), ist stolz darauf, die einzigartige Kombination aus kritischen Technologien der IIoT-Konnektivität und der Optimierung der Lieferkette, die es dem Markt endlich möglich macht die Geschäftsziele von Industrie 4.0 zu erreichen, verkünden zu können.

Industrie 4.0 entwickelt sich nun schon seit geraumer Zeit, obwohl viele Unternehmen mit stetig steigendem Produktmix immer noch einen Produktivitätsrückgang beklagen. Zwei grundlegende Probleme, welche die Entstehung und das Wachstum von Industrie 4.0 verhindern, konnten nun identifiziert und gelöst werden.

Zum einen wurde die einzigartige digitale MES-Plattform FactoryLogix von Aegis speziell als IIoT-Plattform entwickelt und unterstützt zudem als erste den IIoT-Standard Connected Factory Exchange (CFX) des IPC. Dadurch unterscheidet sie sich wesentlich von anderen MES-, PLM- & MOM-Lösungen, welche auf einer Codebasis beruhen und die bereits viele Jahre vor den IIoT-Technologien entstanden sind. Da Maschinen nun konsistente Daten bis ins kleinste Detail melden, bietet FactoryLogix durch die Kombination aus Transparenz über sämtliche Maschinen und Prozesse hinweg eine kontextuelle Qualifizierung und schafft dadurch eine aussagekräftige Live-Ansicht der Fertigung. Diese unterstützt ihrerseits eine fortschrittliche manuelle oder automatisierte Entscheidungsfindung sowie Edge-Computing basierte Datenaufbereitung für die Übertragung in die Cloud, wodurch das Problem der “digitalen Deponie” der Vergangenheit angehört. Da nun das Problem der mangelhaften Qualität von Betriebsdaten gelöst ist, ist ein Fertigungsbetrieb von heute, der über einen großen Produktmix verfügt und volatiler Nachfrage ausgesetzt ist, ganz einfach in der Lage, ein erstklassiges Produktivitätsniveau beizubehalten und sich jederzeit neuen Situationen anzupassen und diese zu optimieren.     

Zum anderen kann nun, da die digitale MES- und IIoT-Plattform in der Montage etabliert sind, das zweite Hindernis für Industrie 4.0 aus dem Weg geräumt werden und die soeben beschriebene Flexibilität auch auf die Lieferkette ausgedehnt werden. FactoryLogix von Aegis bietet perfekte Genauigkeit hinsichtlich Materialverantwortung und vorhergesagtem Materialverbrauch, was dazu führt, dass die Verwaltung des Materialflusses Just In Time (JIT) an die Materiallieferanten und die Distributoren zurückgegeben wird. Der BOMConnector von CircuitByte wird sowohl vom Materialeinkauf als auch von EMS-Angebotserstellern verwendet, um automatisch die günstigsten, qualitativ hochwertigsten und verfügbaren Materialien innerhalb stark begrenzter Lieferzeiten zu finden und auszuwählen. Auf diese Art und Weise wird sichergestellt, dass kundenorientierte Anforderungen bezüglich Nachfrageänderungen ohne Risiko erfüllt werden können. Durch das Zusammenspiel mit den Daten aus FactoryLogix ermöglicht BOMConnector dem Einkauf, auf dringende Materialanforderungen zu reagieren sowie potentielle Materialengpässe auf dem Markt zu bewältigen. Dies schafft die notwendige Flexibilität der Lieferkette für ERP und MRP und lässt Industrie 4.0 Realität werden.       

Jeder, der jetzt oder in Zukunft über ein smartes Industrie 4.0 Projekt nachdenkt und praktische “Best Practices” für die digitale Fertigung und die Lieferkette etabliert, muss zunächst verstanden haben, dass der wichtigste Schritt nach vorne bedeutet, dass IIoT für jeden verfügbar ist und die Lieferkette 4.0 realisiert wird. Aegis würde sich sehr freuen, Sie auf der SMTconnect in Nürnberg vom 07. bis 09.  Mai 2019 an unserem Messestand Nr. 150 in Halle 4 begrüßen zu dürfen. Hier erfahren Sie alles über FactoryLogix® und Aegis Software im Hinblick auf Industrie 4.0 und die Lieferkette 4.0.    

For additional information contact:

Deb Geiger
VP, Global Marketing
Phone: +1 215.773.3571 x 1106
Email: [email protected]